Vers beágyazása weboldalára »
Hirdessen nálunk

Neubert Ute verse

Rosige Träume
Rosige Träume

Auf einem weißen Nebelschleier,
tanzen Elfen durch die Nacht,
wiegen sich im Mondesglanze,
und sie umschlingen dich ganz sacht.

Träume lassen dich nicht ruhen,
Kerze flackert wild im Wind,
Herzen sich ganz leis’ berühren,
und im Manne schläft ein Kind.

Träumt von tausend süßen Sünden,
Lippen zart im Rosenstrauß,
Dornen brechen, lichte Schranken,
wenn Dornröschen zu dir schaut.

Budapest, 2011-09-06

Nincs adat!

Szóljon hozzá ön is
Captcha image
KÜLDÉS
Bejelentkezés

Regisztráció

Elfelejtett jelszó

Keresés
Vers a honlapodra
Vissza az oldal tetejére